Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

Die Geschäftsbedingungen dienen zur rechtlichen Sicherheit beider Vertragspartner und sollen eine vertrauensvolle und harmonische Zusammenarbeit zwischen Ihnen als Ratsuchender und mir als Psychologische Beraterin gewährleisten.

Leistungsgegenstand

1.

Die Psychologische Beraterin bietet auf ihrer Website eine kostenpflichtige telefonische Beratung an. Bei der telefonischen Beratung hat der Ratsuchende die Möglichkeit zwischen den Beratungsarten (telefonische Beratung und Email Beratung) und Beratungsdauer zu wählen. Das Beratungshonorar für die Telefonberatung richtet sich nach der Honorarliste.

Die Anzahl der Telefontermine sind je nach Klient und Anliegen ganz unterschiedlich. Manche Anrufer wollen innerhalb eines Termins oder in wenigen Gesprächen zum einem Feedback oder einer Lösung kommen; andere wünschen sich Anregungen und eine Begleitung ihrer Situation über längere Zeit.

Für ein Gespräch reserviere ich Ihnen einen Zeitraum von mindestens einer Stunde. Die Kosten für die Beratung berechnen sich nach der tatsächlichen Dauer des Gesprächs, betragen jedoch mindestens den stündlichen Honorarsatz für telefonische Beratung. Die Rechnungen über die Beratungshonorare werden Ihnen auf dem Briefweg oder als Datei (pdf) über Email zugesendet.

Beratungsbedingungen

2.

Die Psychologische Beraterin sichert dem Ratsuchenden absolute Diskretion zu. Alle Informationen aus der Beratung werden vertraulich behandelt und unterliegen der Schweigepflicht

3.

Die Psychologische Beraterin leistet bei ihrem Angebot zur Telefonberatung weder Therapie noch Diagnostik im Hinblick auf psychische- oder psychosomatische Störungen.

Terminabsprache

4.

Die Terminvereinbarung für das telefonische Beratungsgespräch erfolgt telefonisch oder per Email.

Der erste Kontakt (Erstgespräch) ist für Sie kostenlos.

Terminverschiebungen bei der Telefonberatung können nur bis maximal 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin telefonisch oder per E-Mail angemeldet werden. Sie gelten erst dann als angenommen, wenn sie von der Psychologischen Beraterin bestätigt wurden.

 
Technische Störungen

5.

Bei technischen Defekten, wie Abbruch der Verbindung legt der Ratsuchende den Hörer auf. Die Psychologische Beraterin versucht danach eine neue Verbindung zum Ratsuchenden aufzubauen. Gelingt das nicht erhält der Ratsuchende von der Psychologischen Beraterin eine E-Mail mit einem neuen Gesprächstermin. Ist eine Verbindung aus anderen technischen Gründen dauerhaft nicht möglich, obliegt es dem Ratsuchenden, der Psychologischen Beraterin eine andere Festnetznummer für die Beratung zur Verfügung zu stellen.

Datenschutz

6.

Bei der Bezahlung der Beratung werden eventuell personenbezogene Daten (Name, E-Mail-Adresse, etc.) an die Psychologische Beraterin übermittelt. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Die Daten werden gelöscht, sobald Sie zum Zwecke der Abrechnung nicht mehr erforderlich sind.

 
  Gerichtsstand

   7.

Auf das Vertragsverhältnis zwischen der psychologischen Beraterin und dem Ratsuchenden sowie auf die jeweiligen Geschäftsbedingungen findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung.

 

Ich möchte Sie aus juristischen Gründen darauf Hinweisen:

 
Grenzen der telefonischen Beratung und Email Beratung:

Telefonische und Email Beratung  kann keine Psychotherapie ersetzen. Sollte ich aufgrund des geschilderten Problems den Eindruck haben, eine Therapie wäre der geeignetere Weg, werde ich den Ratsuchenden weiterverweisen. Die Beratung ist keine heilkundliche Tätigkeit, d.h. ich leiste weder diagnostische noch therapeutische Tätigkeiten in Hinblick auf psychische oder psychosomatische Erkrankungen. Im Rahmen der Beratung werden keine psychologischen Tests durchgeführt.

Zur Unterscheidung von Psychotherapie und Beratung:

Auszug aus dem Psychotherapeutengesetz §1 Absatz 3:

„Ausübung von Psychotherapie im Sinne dieses Gesetzes ist jede mittels wissenschaftlich anerkannter psychotherapeutischer Verfahren vorgenommene Tätigkeit zur Feststellung, Heilung oder Linderung von Störungen mit Krankheitswert, bei denen Psychotherapie indiziert ist. Im Rahmen einer psychotherapeutischen Behandlung ist eine somatische Abklärung herbeizuführen. Zur Ausübung von Psychotherapie gehören nicht psychologische Tätigkeiten, die die Aufarbeitung und Überwindung sozialer Konflikte oder sonstige Zwecke außerhalb der Heilkunde zum Gegenstand haben.“

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass ich ausschließlich Beratungen und keine Psychotherapie im Sinne des Psychotherapeutengesetzes durchführe.